Ozan Coşkun

Samstag, 20. Mai 2017 19.30 Uhr
Katharinensaal, Stadtbibliothek Nürnberg

Ozan Coskun

Der 1988 in Nürnberg geborene Musiker Ozan Coşkun kam schon in früher Kindheit mit der Musik in Kontakt. Durch seinen Vater, selbst ein renommierter Musiker und Virtuose verschiedenster türkischer Instrumente, bekam er einen tiefen Zugang zur traditionellen anatolischen Volksmusik und erlernte das Spielen auf der Oud, einer im Orient weit verbreiteten Langhalslaute.

Im Alter von 14 Jahren erhielt er seinen ersten klassischen Gitarrenunterricht bei Sanel Sabitovic, der das Leben des jungen Musikers nachhaltig prägen sollte. Die Arbeit mit Carlo Domeniconi, einem der wichtigsten zeitgenössischen Künstler für die Gitarre, eröffnete weitere Wege und schärfte seinen Blick auf das junge Instrument. Der Unterricht und die Unterstützung von Kurt Hiesl öffnete dem jungen Künstler viele Türen und ermöglichte ihm das anschließende Studium bei der berühmten Gitarristin Dale Kavanagh an der Hochschule für Musik in Detmold, das er mit Auszeichnung abschloss.

Während seiner Ausbildungszeit gewann er zahlreiche Preise bei Wettbewerben und spielte wichtige Konzerte. Neben seiner solistischen Tätigkeit engagierte er sich auch kammermusikalisch und veröffentlichte mit dem „Gran Guitarra Quartett“ die viel beachtete CD „Mosaique“.

Auf seinem bisherigen Weg lernte Ozan Coşkun viele anerkannte Persönlichkeiten der Gitarrenwelt kennen und kann auf einen intensiven Austausch zurückblicken. Wichtige Impulse erhielt er u.a. vom Amadeus Guitar Duo, Carlo Marchione, Goran Krivokapic, Laura Young und Pavel Steidl.

Sein „Master of Music“ Diplom schloss er im Sommer 2016 in der international viel beachteten Gitarrenklasse von Prof. Franz Halasz an der Hochschule für Musik in München mit großem Erfolg ab.

www.ozancoskun.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.